Ein Tag auf der Great Ocean Road – von Melbourne nach Port Campbell

Melbourne ist der perfekte Ausgangspunkt für einen Trip auf der Great Ocean Road (GOR), die sich rund 250 km entlang der australischen Südküste zwischen Torquay und Allansford schlängelt. Mit drei anderen Backpackern haben ich mir für einen Tag ein Auto gemietet und wir sind die GOR bis zu den zwölf Aposteln abgefahren. Und es hat sich absolut gelohnt! Heather und John hatten mich mit allen möglichen Tipps ausgestattet, denn mein Wunsch war für diesen Tag Kängurus und Koalas live zu erleben.

Auf dieser Strecke ist der Weg das Ziel. Wir fahren die gewundene Küstenstraße entlang und ich kann kaum den Blick von dem beeindruckenden Panorama abwenden, das sich mir bietet. Schroffe Klippen, brausendes Meer und der Wind, der an den Gumtrees zerrt. Und immer wieder lässt sich die Sonne blicken und taucht die Szenerie gleich in ein ganz anderes Licht. Dann scheint das Meer nicht mehr grau und düster, sondern zeigt alle Nuancen von Blau und Grün, die man sich vorstellen kann.

Unser erster Stopp ist der Golfplatz in Anglesea. Eigentlich nicht wirklich mein Ding, aber auf diesem soll es Horden von Kängurus geben. Und nach einigen Metern, die wir über das heilige Grün stapfen, sehen wir sie. Mindestens 20 graubraune Kängurus, die lässig auf dem Gras liegen oder essen. Wir kommen bis auf ein paar Meter ran und ich bin ganz selig. Ein weiterer Haken auf meiner imaginären Bucketlist!

Weiter geht‘ s nach Aireys Inlet, dort steht der Split Point Leuchtturm und wir haben einen wunderbaren Blick auf den Eagle Rock und Table Rock, die vor uns im Meer ruhen. Ein paar Kilometer weiter entdecken wir ein Pärchen am Straßenrand, das gebannt in einen Gumtree starrt. Für mich ganz klar: Da muss ein Koala drin sitzen! Und genau so ist, ich sehe das erste Mal in meinem Leben einen Koala und das auch noch in freier Wildbahn. Er ist genauso, wie ich ihn mir vorgestellt habe: Sein graues Fell tarnt ihn gut in der Astgabel, seine weiß-grauen Puschelohren und die schwarze Nase sind einfach nur zum Dahinschmelzen. Und ich bin nicht die einzige, die andächtig zu diesem kleinen Fellball hinauf starrt. Und gleich ein paar Kilometer weiter in Kennett River erwarten uns noch viele weitere Koalas in den Baumwipfeln. Am Ende haben wir an diesem Tag mehr als 20 entdeckt. Ein ganz großer Haken auf der Bucketlist!

Immer noch ganz beseelt steigen wir wieder ins Auto und nach den Koalas können uns die Massen von Kakadus in Apollo Bay nicht mehr ganz so sehr begeistern – aber immer noch toll, die Vögel nicht im Zoo sondern auf der Strandpromenade zu beobachten. Nach Apollo Bay bietet uns die Great Ocean Road auch noch was ganz anderes: den Maits-Rest-Regenwald im Great-Otway-Nationalpark. Das ist das komplette Kontrastprogramm und wir streifen durch einen dichten Wald mit mannshohen Farnen und über 300 Jahre alten riesigen Bäumen.

Na, und dann erwartet uns zwischen Princetown und Port Campbell das touristische Highlight der GOR: Die zwölf Apostel. Eigentlich sind es nicht wirklich zwölf und von der Aussichtsplattform können wir und zahlreiche andere Touristen auch nur sieben davon erspähen. Aber der Blick auf die Brocken ist wirklich toll. Leider guckt die Sonne da nur einige Minuten hervor, doch die Stimmung ist vielleicht gerade dadurch besonders, fast ein bisschen mystisch…

IMG_20160226_195619

Känguru-Mama mit kleinem Joey im Beutel

IMG_20160226_195435

Split Point Leuchtturm

20160226_124234

IMG_20160226_195029

Aaaaah – mein erster Koala

IMG_20160226_195251

Kakadu in Apollo Bay

20160226_164427

Maits-Rest-Regenwald

IMG_20160228_235736

IMG_20160226_194446

Ein Hauch von Sonne, die zwölf Apostel und ich

IMG_20160226_194124

IMG_20160226_194408IMG_20160226_194335IMG_20160226_194627

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s