Abschied – Aufbruch – Ankommen?

Über  zwölf Monate habe ich auf den morgigen Tag gewartet und jetzt ist er da: Es trennen mich nur noch wenige Stunden vom  Abschied nehmen! Ich nehme Abschied von meinen Freunden, meiner Familie, ja von meinem ganzen gewohnten Leben und breche zum größten Abenteuer meines bisherigen Lebens auf. Ich starte meine Weltreise und möchte in den kommenden zwölf Monaten  einige der schönsten Orte der Erde zu bereisen. Und das immer mit dem Sommer!

Ein grober Plan steht, doch ob es dabei bleibt, werde ich erst in den kommenden Monaten wissen. Morgen bringt mich mein Flieger mit Zwischenstopp in Hongkong zur ersten Etappe der Reise: Bali!

Ich freue mich riesig und habe mich mit EAT PRAY LOVE (in Film- UND Buchform) bereits in die richtige Stimmung gebracht! Bali schien mir perfekt als erstes Ziel – ein sanfter Start ins Abenteuer – bevor ich Ende November nach Myanmar fliege.  Nun bin ich gespannt auf die indonesische Insel und freue mich auf Sonne, Meer, Radtouren durch die Reisterrassen (ja, ja, vielleicht doch den Film ein, zwei Mal zu oft gesehen), tolles Essen und viele Begegnungen mit spannenden Menschen.

Die letzten Wochen waren schwer und haben mich viel Kraft und Energie gekostet. Den Job kündigen, die Wohnung ausräumen, das Auto verkaufen, den Lieben „Auf Wiedersehen“ sagen und das eigene Leben in einen 65L-Rucksack packen. Ich weiß, für was ich es tue, doch Zweifel kamen in den letzten Wochen immer wieder auf: Habe ich wirklich die richtige Entscheidung getroffen? Ist das Ganze nicht vielleicht doch eine Nummer zu groß für mich? Ist das Risiko ein „sicheres“ Leben in Deutschland aufzugeben nicht viel zu hoch?

Doch in diesen Momenten muss ich mich einfach selbst daran erinnern, warum ich diese Reise JETZT mache. Nach dem Abitur oder dem Studium war ich noch nicht der Mensch, der ich heute bin. Ich war nicht so selbstsicher, hätte mir sowas nicht zugetraut und das Reisefieber hatte mich noch nicht gepackt. Jetzt ist vieles anders! Ich bin seit Jahren überzeugter Anhänger meiner eigenen „Zeitfenster-Theorie“: Für fast alle Entscheidung im Leben gibt es ein Zeitfenster, das sich irgendwann schließt und man muss die Chance ergreifen, solange sie sich bietet. Und mein ganz persönliches Zeitfenster für eine Weltreise wird sich in absehbarer Zeit schließen. Deshalb ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt um aufzubrechen! Und vielleicht steht am Ende der Reise ein „Ankommen“?

IMG_7194 [1045693]

6 Gedanken zu „Abschied – Aufbruch – Ankommen?

  1. hi Laura das ist eine tolle seite , werd sie weiter verfolgen , wünsch dir alles gute ….
    das ist schon richtig wie du das machst viel glück und immer schön einen fuss vor den anderen setzen :))
    aloha FRIZ ( papa v Jenny)

    Ps bin bis mitte feb 16 in Boracay ( das ist eine Party u Sport Insel eine std flug v Manila
    aber das weisst du ja sicher alles )

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Laura!
    Stark, daß du deinem inneren Ruf ihn die Welt folgst! Ich bin mir sicher, daß du es nicht bereuen wirst, denn man bereut nur die Dinge, die man nicht getan hat. Ich wünsche Dir eine wundervolle Reise!
    Glück und Spaß wünsch ich dir!
    Die „andere“ Britta 😉

    Gefällt 1 Person

  3. Hey Laura, leider haben wir es mit dem gemeinsamen Essen nicht mehr geschafft. Dafür wirst du sicherlich die nächsten 12 Monate ganz locker „schaffen“. Ich wünsche dir alles Gute,

    Ingo

    Gefällt 1 Person

  4. Ich bin in Gedanken dabei und bewundere DICH. Fuer mich mit meiner Weltneugier haette das auch ein Ziel sein koennen. Aber nach dem Studium kam schon sofort das erste Kind…! Mein damaliges Zeitfenster wurde geschlossen. Habe aber hier in USA/Florida noch einmal durch ein Fensterchen schauen koennen.Wuensche dir Freund, Freude, Sicherheit…,Liz

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s